Ansprechpartner*innen

Dr. Arnd Stiel
+49 5101 5990630
E-Mail

   

Gwendolin Jungblut
E-Mail

   

Ulrich Migotto
+49 176 21439718

E-Mail

   

Dustin Erdner
+49 5101 9213880

E-Mail


0001594
Online-Seminar: Nutzungsänderungen und Bestandsschutz für NRW


Kategorien

Bauordnungsrecht, Städtebaurecht

Termin

25.08.2021 - von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

25.08.2021 10:00 Uhr

Dozent

Harald Toppe

Ort

Online-Seminare für Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Termin buchen

Wählen Sie Ihre Teilnahmegebür:

Wählen Sie Ihre Anmeldeart:
Online ein Formular am Bildschirm ausfüllen (empfohlen)

Online via E-Mail (empfohlen)

Offline via Fax/Post: Formular ausdrucken


Kurzbeschreibung

In der Praxis werden die Bauaufsichtsbehörden kontinuierlich mit baurechtswidrigen Verhältnissen konfrontiert. Neben ihrer Aufsichtspflicht kommen diese auch ohne ihr Zutun „auf den Tisch“, sei es durch Nachbarn, die Gemeinde oder Dritte. Vor allem die Themenbereiche: Nutzungsänderungen und Bestandsschutz sind komplexe Verfahren, die nicht nur ein hohes Maß an verwaltungsrechtlicher Sicherheit, sondern auch ein adäquates Eingehen auf die Betroffenen erfordern. Nicht selten stehen besondere Betroffenheiten und menschliche Schicksale dahinter. Der Erfolg wird maßgeblich durch die Qualität der Ermittlungen und der Vorüberlegungen zu ob und wie des Vorgehens bestimmt. In diesem Seminar zeigt Ihnen ein erfahrener Verwaltungsprofi zunächst die rechtliche Bandbreite der Thematik auf, um dann an konkreten Beispielen aus der Rechtsprechung mit Ihnen zu "üben". Das mitunter schnell vorgetragene Argument: "Ich genieße Bestandsschutz" können Sie nach dem Besuch des Online - Seminars noch zügiger abprüfen.

Seminarinhalt

  • Was ist Bestandsschutz?

  • Wann erhält, bzw. verliert ein Bauvorhaben diesen Schutz?

  • Wann verlässt eine „geänderte“ Nutzung die Variationsbreite der vorhandenen Genehmigung?

  • Welche Folgen entstehen daraus?

  • Welche neuen Anforderungen können sich stellen?

  • Wie unterscheidet sich formeller von materiellem Bestandsschutz?

  • Wie wird das in den einzelnen Rechtsbereichen ausgestaltet und wie können Lösungen aussehen?

  • Wie werden Nachbarn mit eingebunden und was ist ihnen zumutbar?

  • Wie stellt sich die Situation in den Spezialfällen von Bauvorhaben für „Flüchtlingsunterkünfte“ sowie „Covid“- und anderen in 2020 baurechtlich neu eingeführten „Notsituationen“ dar?

  • Ordnungswidrigkeit und Bußgelder

  • Fragen der Teilnehmer

  • Aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung